VALidating Informal and Transversal Skills for Disadvantaged and Low Skilled Persons

Mit dem Kick-off Meeting in Saalfelden startete im Jänner 2020 das Erasmus+ Projekt „Valits 2.0“. Das Nachfolgeprojekt von Valits (www.studienzentrum.at/abgeschlossene-projekte/) wird Partnern aus Spanien, Polen, Dänemark und Portugal durchgeführt und erstreckt sich über zwei Jahre.

Das Projekt befasst sich mit der Problematik des Arbeitsmarktzugangs für gering qualifizierte oder benachteiligte Personen (wie MigrantInnen, ethnische Minderheiten oder Menschen mit Behinderungen). Digitale und technologische Entwicklungen ersetzen viele gering qualifizierte Arbeitsplätze. Deshalb ist es umso wichtiger, über sogenannte Querschnittskompetenzen zu verfügen und diese auch aufzeigen zu können. Es handelt sich dabei um persönliche, nicht fachgebundene Fähigkeiten wie Teamfähigkeit oder Zeitmanagement.



Ziel des Projekts ist es, drei Tools zu entwickeln:



Valits 2.0 Assessment Tool

Das „Valits 2.0 Assessment Tool“ testet diese Fähigkeiten und bestätigt sie mithilfe eines Zertifikats.



Valits 2.0 Skills Learning Guide

Der „Valits 2.0 Skills Learning Guide“ wird entwickelt, um aufzuzeigen, wie erforderliche Fähigkeiten erlernt oder verbessert werden können.



Training Manual for professional Qualification Consultants

Das „Training Manual for professional Qualification Consultants“ hat die Ausbildung von BeraterInnen und TrainerInnen zur besseren Nutzung und Bewertung informeller Querschnittskompetenzen zum Ziel.





VALITS-2.0-Newsletter Download

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projektwebsite: www.valits.eu/de