Valits

Informelle und non-formale Fertigkeiten von jungen Arbeitskräften im Tourismus

Das in Saalfelden gestartete EU-Projekt beschäftigt sich mit der Problematik der Arbeitslosigkeit von jungen SaisonarbeiterInnen in der Nebensaison und erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Jahren. Junge SaisonarbeiterInnen verfügen über eine Vielzahl von formellen und informellen Fertigkeiten und Kompetenzen, die ihre berufliche Qualifikation aufwerten und ihnen eigentlich zu langfristigen Jobs verhelfen sollten. Jedoch wird diesen informellen Kompetenzen bis dato zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und finden im Aufbau eines Lebenslaufs noch zu wenig Berücksichtigung.

 

Im Rahmen des Projekts wird ein „Validation Tool“ entwickelt, das non-formale und informelle Fertigkeiten erhebt und validiert. Das Tool erstellt ein Portfolio über die Fertigkeiten, welches im Europass Lebenslauf aufgenommen werden kann.

 

Im zweiten Schritt wird eine „Career Guidance App“ entwickelt, die aus dem erstellten Portfolio über Fertigkeiten eines Arbeitssuchenden personalisierte Karrieremöglichkeiten aufzeigt.

 

Das EU-Projekt bezieht Partner aus fünf EU-Ländern ein: Projekt Koordinator Sea Teach (Spanien), Danmar Computers (Polen), Know & Can (Bulgarien), EURO Association (Italien) und das Studienzentrum Saalfelden (Österreich).

 

Das Kick-Off Meeting zum Projektstart fand Ende Jänner 2017 in Saalfelden statt. Im Mittelpunkt des Meetings standen die Koordinierung der Aufgaben und die intensive Auseinandersetzung mit der Entwicklung des „Validation Tools“ und der „Career Guidance App“. Das nächste Meeting findet im Juni in Sofia, Bulgarien statt.

 


Detaillierte Informationen zum Projekt und Fotos finden Sie auf der Projekthomepage.

 

 

VALITS Newsletter April 2017

 

VALITS Projekt Flyer